RadarServices stellt auf der it-sa 2018 erstmals IT Security Monitoring für KMUs vor

RadarServices stellt auf der it-sa 2018 erstmals IT Security Monitoring für KMUs vor

Wien (ots) – Kontinuierliches IT Security Monitoring ist die
einzige Möglichkeit, Cyberangreifer zu erkennen, bevor sie in einem
Unternehmen Schaden anrichten können. Die für diese Erkennung
benötigte Hard- und Software sowie die hochspezialisierten
Analyseexperten bedeuten umfangreiche Investitionen. Daher war IT
Security Monitoring für kleine und viele mittelständische Firmen
bisher schlichtweg zu ressourcenintensiv.

Die Experten in Europas größtem Kompetenzzentrum für IT Security
Monitoring in Wien haben die Sicherheit von zahlreichen großen
Unternehmen und Behörden in Europa im Blick. Aufgrund der wachsenden
Bedrohungslage wollen sie aber auch kleine und mittelständische
Unternehmen sicherer machen. Für Organisationen – mit ungefähr bis zu
500 Mitarbeitern – haben sie Radar Smart Solution entwickelt. “Im
Fokus der Cyberangreifer stehen nicht nur große Firmen. Vielmehr
trifft es kleine und mittelständische Unternehmen oft besonders hart.
Wenn die Produktion plötzlich stillsteht, das Abrechnungssystem nicht
mehr verbunden ist oder die E-Mail-Kommunikation ausfällt, kostet das
Geld, Reputation und ist schnell existenzbedrohend. Wir wollen hier
eine Lösung bieten, die Cyberangreifer rasch entlarvt und
gleichzeitig schlank und leistbar ist. So entstand die Radar Smart
Solution”, kommentiert Harald Reisinger, Geschäftsführer von
RadarServices.

Die Radar Smart Solution besteht aus einer Hardware, der “Radar
Smart Box”, die für die Sammlung von potenziell sicherheitsrelevanten
Daten aus den wichtigsten Quellen innerhalb des Netzwerks und auch
von extern da ist. Je nach Leistungspaket stehen
Netzwerkstromanalyse, interne und externe Schwachstellenanalysen,
Logdaten-Analyse und ein Fragebogen zur Selbsteinschätzung für die
ganzheitliche Betrachtung der IT-Sicherheit bereit. Die gewonnenen
Daten und Erkenntnisse werden im nächsten Schritt automatisiert
analysiert. Im Radar Smart Cockpit gibt es dann den Überblick über
alle erkannten Sicherheitsprobleme und unautorisierten Zugriffe auf
das Netzwerk. Die Ergebnisse sind in einer Prioritätenliste geordnet
und jeweils mit Informationen zu den konkreten nächsten Schritten
versehen. Das Radar Smart Cockpit bildet die Basis, um schnell die
richtigen Maßnahmen zu ergreifen, die vorhandenen personellen
Ressourcen optimal einzusetzen und die IT-Sicherheit des Unternehmens
insgesamt zu erhöhen.

Die auf Cloud-Technologie beruhende Basis und die
standardisierten, voll automatisierten Leistungsbestandteile
ermöglichen die schlanke Form des KMU-Angebots. Betrieben wird alles
in Europa. Die Auswahl an verschiedenen Leistungspaketen erlaubt eine
maximal mögliche Abdeckung des IT Security Monitorings je nach
Budgetvorgaben. Abhängig von den Bedürfnissen eines Unternehmens kann
ein IT-Partner punktuell oder dauerhaft einbezogen werden. Das bietet
kleinen oder mittelständischen Unternehmen die Flexibilität, die
tatsächlich benötigte Expertenunterstützung von dem von ihnen
präferierten Partner in Anspruch zu nehmen.

Radar Smart Solution wird in Deutschland zukünftig über die
Distributoren ectacom, Infinigate und Tech Data erhältlich sein.
Besuchen Sie unsere Partner und uns auf der it-sa 2018 in Nürnberg
für eine Live-Demonstration von Radar Smart Solution:

– ectacom: Halle 9, Stand 648 www.ectacom.com
– Infinigate: Halle 9, Stand 416 www.infinigate.de
– Tech Data: Halle 9, Stand 439 www.techdata.de
– RadarServices: Halle 10.0, Stand 124 www.radarservices.com

Die Pressemitteilung finden Sie online auch hier:
http://ots.de/GDOrTu

Bildmaterial steht Ihnen hier zur Verfügung:
https://www.radarservices.com/de/news-events/pressebilder/

Pressekontakt:
Dr. Isabell Claus
Head of Communications
RadarServices
Zieglergasse 6, 1070 Wien, Österreich
T: +43 (0)1 929 12 71-777
news@radarservices.com
www.radarservices.com

Büro Deutschland
Taunustor 1
60310 Frankfurt am Main

Original-Content von: RadarServices, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.