Von MPA und Roadshow geführte Koalition – Antrag auf Sperrung der Website für Großpiraten

Von MPA und Roadshow geführte Koalition – Antrag auf Sperrung der Website für Großpiraten

Trotz eines deutlichen Rückgangs der Dynamik in Großbritannien in der letzten Zeit ist die Blockierung von Websites in vielen Ländern der Welt nach wie vor ein beliebtes Instrument zur Bekämpfung von Piraterie.

Unternehmen, die den australischen Markt nutzen, scheinen davon überzeugt zu sein, dass die Praxis gut für das Geschäft ist, wie ein brandneuer, beim Bundesgericht eingereichter Sperrantrag zeigt. ComputerWorld berichtete erstmals über eine breite Koalition von Film-, Fernseh- und Anime-Unternehmen, die bereits Erfahrung mit dem Blockieren von Inhalten in Australien gesammelt haben.

Um das "Gefühl" der Anwendung so lokal wie möglich zu halten, ist es keine Überraschung, dass Roadshow Films der Hauptantragsteller ist, obwohl nur ein Film (The Lego Movie) in Gerichtsdokumenten aufgeführt ist. Die restlichen 11 sind Disney, Paramount, Columbia, Universal, Warner und Netflix sowie der in Hongkong ansässige Sender Television Broadcasts Limited und der Anime-Distributor Madman Anime.

Da die beteiligten Unternehmen bereits mehrmals den Weg der Sperrverfügung beschritten haben, hat der Antrag selbst eine sehr vertraute Form. Es fordert, dass 50 lokale ISPs, darunter Telstra, Optus, TPG und Vodafone, eine Vielzahl von "Piratenseiten" blockieren. Inhaltlich ist dies jedoch eine der umfangreichsten Anwendungen, die es bisher gab.

In Australien werden Piratenstandorte aller Art als "Target Online Locations" (TOL) bezeichnet, von denen 87 (durch ihre Domains gekennzeichnet) in der aktuellen Anwendung enthalten sind.

Es gibt verschiedene Kategorien von "TOL" – Streaming-Plattformen, Download-Plattformen, Link-Sites (einschließlich Torrent-Sites), Sites, die Software zum Streaming oder Herunterladen anbieten, Sites, die Untertitel für urheberrechtlich geschützte Werke enthalten, sowie Sites, die Proxy-Zugriff auf Raubkopien-Sites bieten .

Einige bemerkenswerte Einschlüsse sind die von der Community wiederbelebte KickassTorrents-Site, die von Katcr.co aus betrieben wird , sowie einige weniger als authentische Kickass-Klone, die von etwa einem halben Dutzend zusätzlicher URLs aus betrieben werden.

Gleiches gilt für eine Reihe von Domains, die unter den Marken SolarMovie, YIFY und YTS gehandelt werden, ohne dass eine Verbindung zu den ursprünglichen Sites besteht. Tatsächlich folgen viele in der Anwendung aufgelistete Domains diesem Nachahmer-Thema, einschließlich solcher, die die Formulierungen 123movies, Primewire, CouchTuner, Putlocker, WatchFree, ProjectFreeTV und YesMovies enthalten.

Eine interessante Ergänzung ist die von getpopcorntime.is. Dies ist nicht die Original-Download-Site für die Popcorn Time-App, bietet jedoch eine Variante der Software, mit der Sie auf Filme und Fernsehsendungen zugreifen können. Die Domain selbst bietet jedoch keine rechtsverletzenden Inhalte oder Links zu diesen an.

Untertitel-Download-Sites, einschließlich TVSubtitles.net und MSubs.net, sind in der Anwendung enthalten. Diese Arten von Plattformen waren zuvor Gegenstand einer Debatte in einem früheren Antrag, doch das Gericht räumte schließlich ein, dass sie tatsächlich gesperrt werden können.

In Anbetracht dessen, wie weit das Netz derzeit ausgelastet ist (die meisten großen Piratenseiten sind in Australien bereits gesperrt), bietet diese Anwendung auch den russischen Torrent-Riesen Rutor.info und China-orientiertes btbtdy.me. Beide Sites haben viele alternative Domains, so dass es unwahrscheinlich ist, dass nur diese beiden blockiert werden.

Schließlich wäre kein Antrag auf Sperrung vollständig, wenn nicht alle "Proxy" -Sites gesperrt würden, deren einziger Zweck darin besteht, den Zugriff auf Websites zu erleichtern, die aufgrund früherer Verfügungen gesperrt wurden. Das Problem in Bezug auf diese Proxies scheint beträchtlich zu sein, wobei mindestens 13 der 87 Domänen in dieser Anmeldung in diese Kategorie fallen.

Die vollständige Liste der zum Sperren angeforderten Domains lautet wie folgt:

Proxyportal.org, proxyportal.ws, mrunlock.space, nocensor.casa, nocensor.fun, unblockproject.icu, unblockproject.info, 123unblock.fun, 123unblock.icu, prox4you.pro, prox4you.info, unblocked.to, prostylex. org, torrents.io, katcr.co, katcr.to, kikass.to, kat.sx, kickass.sx, kickass1.to, kat.ag, ibit.to, onionplay.eu, onionplaynetwork.xyz, onionplay.co, p30download.com, torrentquest.com, rutor.info, btbtdy.me, lookmovie.ag, 037hdd.com, cuevana3.co, exsite24.pl, downduck.com, downloadha.com, emotionvideo-tv.com, movieon21.xyz, modufree.net, j20.hitjjal.com, phim33.com, tfp.is, tvsubtitles.net, msubs.net, dytt8.net, ttdytt.net, fast-torrent.ru, heroturko.net, imovies.cc, imovies. ge, getpopcorntime.is, toxicwap.com, english-films.com, topeuropix.net, topeuropix.com, poseidonhd.co, anakbnet.com, moviesjoy.net, filmlicious.net, proxybit.pro, 123movies.love, 1primewire. com, movies.cab, putlocker.digital, solarmoviefree.net, solarmovie.net, yifyddl.movie, yify.yt, yify-films.net, yifytorrentz.ne t, yifymovietorrent.com, ytsdownload.com, movie4k.ag, fmovies.org, 5movies.cloud, couchtuner2.com, couchtuner123.com, couchtuner.watch, couchtuner0.com, 1watchfree.me, putlockerstoworld2.com, putlocker.actor, zmz2019.com, m4ufree.tv, them4ufree.info, projectfreetv.xyz, yesmovies.gg, yesmovies.ai, yesmovies.cloud, 99kubo.tv, cayphim.net, dramacool.video, gimy.tv, kenh88.com, yeuphimmoi. com, Anime-sharing.com, Tokyotosho.info, animetosho.org, animebam.net, animebam.se, animelon.com, animejolt.com, project-gxs.com, eyeonanime.tv, animehd47.com, animereborn.io

via Torrentfreak • CC BY-NC 3.0 license

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.