Faraday Future arbeitet mit Phillips zusammen, um Gesundheits- und Wellnessfunktionen

Faraday Future arbeitet mit Phillips zusammen, um Gesundheits- und Wellnessfunktionen

zu entwickeln und zu präsentieren

Faraday Future, ein Startup, das an einem Elektrofahrzeug arbeitet , hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen mit Philips Intellectual Property & Standards zusammengearbeitet hat, um Fahrzeugfunktionen zu präsentieren, die ausgewählte Philips Technologien verwenden.

In dieser gemeinsamen Entwicklungsvereinbarung wird Philips sein Know-how in der Überwachung des Benutzer-Wohlbefindens zur Verfügung stellen und zusammen mit Faraday Future die Technologien entsprechend in die Fahrzeuge von FF integrieren.

Das Unternehmen fügt hinzu, dass die Gesundheitstechnologie und -software von Philips die Produktvision von Faraday Future und die geplanten Luxus-Elektrofahrzeuge FF 91 und FF 81 erheblich unterscheiden.

Faraday Future FF 91

EDITOR'S PICK: China soll die kartellrechtliche Kontrolle über Technologiegiganten erhöhen

Faraday Future fügte hinzu, dass das Unternehmen plant, die Produktion für FF 91 in etwa neun Monaten nach erfolgreichem Abschluss seiner Finanzierungsrunde zu starten. Darauf folgen der FF 81 EV und die Entwicklungsvorbereitung zukünftiger Modelle.

Das 2014 gegründete Unternehmen hat vor einigen Jahren eine schwierige Situation durchgemacht. Es hat seit 2017 mit finanziellen Problemen zu kämpfen, als LeEco , das Unternehmen, mit dem es verbunden war, finanzielle Probleme bekam, die mit dem Gründer und CEO beider Unternehmen in Verbindung gebracht wurden – Jia Yueting, der Anfang dieses Jahres Insolvenz angemeldet hatte.

Vor einigen Monaten wurde berichtet, dass Faraday Future plant, über einen SPAC-Deal (Special Purchase Acquisition Company) an die Börse zu gehen. Bisher gab es jedoch keine diesbezüglichen Ankündigungen des Unternehmens.

Seien Sie immer der Erste, der es weiß – folgen Sie uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.