Die extrem robuste Embedded Computerlösung jetzt mit der 8th & 9th Generation Intel CPU

Die extrem robuste Embedded Computerlösung jetzt mit der 8th & 9th Generation Intel CPU

Fit, Form und Funktion (FFF) des PIP und die unübertroffene Zuverlässigkeit sind Key Argumente. Erschütterungen und Vibrationen beständig sowie erhöhte Temperaturen vervollständigen die robuste und langfristig verfügbare PIP40 Familie. Die Basisversion ist mit Schnittstellen wie Display-Port, DVI-D, USB 3.1, RS232/422/485 ausgestattet. Weitere Erweiterungen werden über die internen Erweiterungs-Schnittstellen wie mPCIe, m.2 oder PCIe/104 vorgenommen. WLAN, LTE, GPIOs und CAN… lassen sich einfach und schnell in das System integrieren. Dies macht die Lösung flexibel und kostengünstig anpassbar. Als Massenspeicher können SATA, mSATA und m.2 gewählt werden.

Benötigt Ihre Anwendung TPM 2.0 (Trusted Platform) Unterstützung? Kein Problem, es ist als Zusatzmodul erhältlich. Die PIP40 Familie kann in verschiedene Standby Modi versetzt werden (sogar unter 95 mW) und mit Wake On LAN (WOL) kann das System gestartet werden. Der Betriebs-Stromverbrauch liegt zwischen 5 und 65 W, und der Verbrauch kann auch begrenzt werden. Dies ermöglicht den Einsatz sowohl zum Energiesparen als auch für stromhungrige Anwendungen. Die vPro Technologie erweitert zusätzlich den Einsatz der PIP40 Family Lösung. Weitere Finessen und Gadgets der PIP40 Familie finden Sie auf der MPL Webseite www.mpl.ch.

Die erste Lösung der PIP40 Familie die MPL anbietet, ist der PIP46 mit der embedded Intel i7-8850H CPU. Der PIP46 ist im MPL Standardgehäuse mit DIN Schienen oder Flanschmontage erhältlich. Weitere Gehäuse wie MIL und 19″ Racks sind in Vorbereitung. Die Open-Frame Version (CPU Platine auf Kühlplatte) eignet sich am besten für den Einbau in einen vorhandenen Schrank und eingeschränkten Platzverhältnissen. Für Anwendungen mit Vibrationen kann die Lösung mit lockable headers geliefert werden. Kundenspezifische Versionen sind die Stärken von MPL!

Die PIP40 Familie wird mindestens 10 Jahre lang verfügbar sein. Das MPL eigene Komponentenlager garantiert eine Reparaturdauer von bis zu 20 Jahren. Erweiterte Temperaturbereiche können erfüllt werden und werden auf Kundenwunsch in MPL-eigenen Klimakammern getestet.

Die PIP40 Familie wird zu 100% von der MPL AG in der Schweiz entwickelt und hergestellt, und erfüllt oder übertrifft die gängigsten Standards. Besondere Referenzen sind: EN 55022, EN 55024, EN 61000, MIL-STD-461E, EN 60068, EN 50155, MIL-STD-810G, EN 60601, EN 60950, CE, IEC 60945, IACS and E10.

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.mpl.ch/t24g0.html oder direkt bei der MPL AG.


Originalmeldung von pressebox.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.