Wägetechnik 4.0: Automatisierung von LKW-Waagen mithilfe von Positionskontrolle und Selbstbedienterminals zur Steigerung von Service und Umsatz

Wägetechnik 4.0: Automatisierung von LKW-Waagen mithilfe von Positionskontrolle und Selbstbedienterminals zur Steigerung von Service und Umsatz

Die PAARI GmbH stellt das neue entwickelte System UDS 000 zur Positionsüberwachung von LKWs auf Straßenfahrzeugwaagen vor. Zusätzlich zur Positionserkennung kann die Ermittlung der Fahrtrichtung und Geschwindigkeit des Fahrzeuges, mit welcher auf die LKW-Waage gefahren wurde, erfolgen. Schnell und ohne Zeitverlust. Das System arbeitet ohne Personal, was z. B. bei einer Kameraüberwachung des LKWs erforderlich ist. Während des Wiegens wird überprüft, ob das Fahrzeug korrekt auf der LKW-Waage positioniert ist.

Die bei diesem Prozess ermittelten Gewichtsdaten genügen den Anforderungen des Eichgesetztes sowie der Eichverordnung und können so zur Fakturierung genutzt werden. Bei einer Belastung des UDS 000 ist keine Wägung möglich. Die Fahrer können bei einer fehlerhaften Positionierung auf der Straßenfahrzeugwaage einen Hinweis erhalten, beispielsweise durch eine Ampel. Das System UDS 000 ist äußerst flexibel, einfach zu installieren und an praktisch jeder Beton – Fahrzeugwaage einsetzbar – egal ob an einer Straßenfahrzeugwaage oder einer Gleisfahrzeugwaage.

Mit dem UDS 000 können sowohl neue als auch vorhandene Straßenfahrzeugwaagen nachträglich mit einer Positionsüberwachung ausgestattet werden. Eine Montage mit geringem Aufwand und die einfache Integration in die Unternehmensabläufe ermöglichen eine effiziente Automatisierung des Wiegeprozesses. An das UDS 000 können zusätzlich die Steuerung weiterer Anlagenteile, wie Selbstbedienterminals, Fernanzeigen, Ampeln und Schranken, angebunden werden.

Die Vorteile des UDS 000 auf einen Blick:

  • einfache und schnelle Installation in der Straßenfahrzeugwaage
  • schnelle und einfache Bedienung, selbsterklärend, kein Schulungsaufwand
  • robust und praktisch wartungsfrei, auch bei Schmutz und Schnee auf der LKW-Waage
  • keine Beeinträchtigung bei Nebel oder Nässe, wie z. B. bei Lichtschranken
  • kein „Beschädigen“ bzw. „Umfahren“ durch den LKW möglich
  • individuelle Fertigung mit variablen Komponenten (Baukastenprinzip)
  • Verlängerung der Öffnungszeiten Ihres Werkes und damit der Lieferfähigkeit
  • Steigerung von Service und Umsatz
  • Integration in den bestehenden Betriebsablauf via Schnittstellen
Mehr zum Thema:  WORTMANN AG ehrt langjährige Mitarbeiter


Originalmeldung von pressebox.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.