Durchsuchen nach
Schlagwort: Dish Network

MPA bittet EU um Razzia bei IPTV, Torrents und Piraterie-Unterstützungsdiensten

MPA bittet EU um Razzia bei IPTV, Torrents und Piraterie-Unterstützungsdiensten

Große Hollywood-Studios und Netflix haben die Europäische Kommission um Unterstützung bei ihrem weltweiten Kampf gegen die Piraterie gebeten. Während viele Piraten-IPTV-, Torrent- und Streaming-Sites direkt genannt werden, ist die MPA der Ansicht, dass mehr Druck auf andere Akteure im Ökosystem ausgeübt werden muss, die Piratendiensten helfen, online zu bleiben und Einnahmen zu generieren. Von: TF, für die neuesten Nachrichten zu Urheberrechtskämpfen, Piraterie und mehr.

Piraten, die IPTV-Klage in Höhe von 90 Millionen US-Dollar verloren haben, erneut verklagt, weil sie weitere Dienste gestartet haben

Piraten, die IPTV-Klage in Höhe von 90 Millionen US-Dollar verloren haben, erneut verklagt, weil sie weitere Dienste gestartet haben

Die Probleme für die ehemaligen Betreiber von SetTV, einem illegalen IPTV-Dienst, der zuvor zur Zahlung von 90 Millionen US-Dollar Schadensersatz an DISH Networks verurteilt wurde, nehmen zu. Nachdem DISH Networks beschuldigt wurde, weitere Piratendienste unter Verstoß gegen eine einstweilige Verfügung in dieser Angelegenheit gestartet zu haben, hat es nun eine umfassende Klage gegen mehrere Männer und ihre neuen Plattformen eingereicht. Von: TF, für die neuesten Nachrichten zu Urheberrechtskämpfen, Piraterie und mehr.

Nitro IPTV droht 100 Millionen US-Dollar Piraterieschaden, aber es hätte schlimmer kommen können

Nitro IPTV droht 100 Millionen US-Dollar Piraterieschaden, aber es hätte schlimmer kommen können

Der Piraten-IPTV-Dienst Nitro TV wurde 2021 von DISH Network wegen Massenverstößen gegen die Antiumgehungsbestimmungen des DMCA und Verstöße gegen das Federal Communications Act verklagt. Eine neue Einreichung zeigt, dass den Betreibern von Nitro ein Schadensersatz in Höhe von 100 Millionen US-Dollar drohen könnte, und das liegt daran, dass DISH den Anspruch auf gesetzliche Ansprüche erheblich senkt. Von: TF, für die neuesten Nachrichten zu Urheberrechtskämpfen, Piraterie und mehr.

DISH: Piraten-IPTV-Betreiber haben trotz des 90-Millionen-Dollar-Urteils

DISH: Piraten-IPTV-Betreiber haben trotz des 90-Millionen-Dollar-Urteils

Die ehemaligen Betreiber von SetTV, einem illegalen IPTV-Dienst, der zur Zahlung von 90 Millionen US-Dollar Schadensersatz an DISH Networks verurteilt wurde, sind Berichten zufolge mit mehreren neuen Diensten wieder im Geschäft, was gegen eine einstweilige Verfügung verstößt. Einige der Beweise von DISH stammen aus Telefonaufzeichnungen, die aus dem Büro eines Landsheriffs stammen, in dem einer inhaftiert war. Von: TF, für die neuesten Nachrichten zu Urheberrechtskämpfen, Piraterie und mehr.

Das in Großbritannien ansässige CDN-Unternehmen Datacamp wegen Hosting von Piraten-IPTV-Diensten

Das in Großbritannien ansässige CDN-Unternehmen Datacamp wegen Hosting von Piraten-IPTV-Diensten

Das in Großbritannien ansässige CDN-Unternehmen DataCamp wird in einer von DISH Network in den USA eingereichten Klage wegen Urheberrechtsverletzung in Höhe von 32,5 Millionen US-Dollar ins Visier genommen. Nach Angaben des Senders wird der CDN-Dienst von DataCamp von einer großen Anzahl von IPTV-Piratenanbietern genutzt, die das Unternehmen im Rahmen einer angemessenen Richtlinie für wiederholte Verletzer nicht getrennt hat. Von: TF, für die neuesten Nachrichten zu Urheberrechtskämpfen, Piraterie und mehr.

Mehrere 'SportsBay'-Piraten-Streaming-Sites werden nach US-Klage

Mehrere 'SportsBay'-Piraten-Streaming-Sites werden nach US-Klage

Mehrere große Live-Streaming-Sites, die von DISH Network wegen Verstoßes gegen die Antiumgehungsbestimmungen des DMCA verklagt wurden, sind im Dunkeln. SportsBay, das größte des Quartetts, hatte etwa neun Millionen Besucher pro Monat, aber eine von einem texanischen Gericht erlassene Anordnung, die Dritte zur Herausgabe von Details seines Betreibers aufforderte, könnte Alarmglocken geläutet haben. Von: TF, für die neuesten Nachrichten zu Urheberrechtsstreitigkeiten, Piraterie und mehr.

Jetflicks & iStreamitAll: USA sucht 57-monatiges Gefängnis für Piraten-Site-Betreiber

Jetflicks & iStreamitAll: USA sucht 57-monatiges Gefängnis für Piraten-Site-Betreiber

Bevor sie von den Strafverfolgungsbehörden geschlossen wurden, galten Jetflicks und iStreamitAll als zwei der größten Piraten-Streaming-Dienste in den USA. Nachdem er sich schuldig bekannt hat, droht einem Mann, der tief in beide verwickelt war, eine lange Haftstrafe. Die US-Regierung fordert 57 Monate hinter Gittern, aber der Angeklagte glaubt, dass 36 Monate angemessen sein werden. Von: TF, für die neuesten Nachrichten zu Urheberrechtsschlachten, Piraterie und mehr.

IPTV-Anbieter und Wiederverkäufer von "Pirate" mit 31 Millionen US-Dollar Urheberrechtsklage

IPTV-Anbieter und Wiederverkäufer von "Pirate" mit 31 Millionen US-Dollar Urheberrechtsklage

Ein IPTV-Anbieter und Wiederverkäufer von "Piraten" wird in einer von DISH Network in den USA eingereichten Klage wegen Urheberrechtsverletzung angegriffen. Der Sender behauptet, dass ChitramTV, das seinen Sitz in Deutschland, Großbritannien und den USA hat, seine Kanäle online über ein Netzwerk von Wiederverkäufern erhält und verbreitet, das von einem in Kanada ansässigen Unternehmen verwaltet wird. DISH will mehr als 31 Millionen Dollar Schadenersatz. Von: TF, für die neuesten Nachrichten zu Urheberrechtsschlachten, Piraterie und mehr.

Yout v RIAA: Die Anwendung einer technischen Schutzmaßnahme ist nicht gleichbedeutend mit Missbrauch

Yout v RIAA: Die Anwendung einer technischen Schutzmaßnahme ist nicht gleichbedeutend mit Missbrauch

Im vergangenen Oktober verklagte das Unternehmen hinter der YouTube-Ripping-Plattform 'Yout' die RIAA, weil sie "missbräuchliche" DMCA-Anti-Umgehungsbenachrichtigungen an Google gesendet hatte. Die RIAA bestand darauf und bestand darauf, dass die rollende Chiffre von YouTube tatsächlich eine "wirksame technologische Maßnahme" sei. Yout hat jetzt zurückgeschossen und erklärt, dass die bloße „Anwendung“ einer Schutzmaßnahme nicht auf eine Umgehungsverletzung hochgerechnet werden kann. Von: TF, für die neuesten Nachrichten zu Urheberrechtsschlachten, Piraterie und mehr.

US-Gericht: Betreiber von Piraten-Streaming-Sites muss Schäden in Höhe von 16,8 Mio. USD zahlen

US-Gericht: Betreiber von Piraten-Streaming-Sites muss Schäden in Höhe von 16,8 Mio. USD zahlen

Ein Gericht in Texas hat ein bedeutendes Urteil gegen den Betreiber mehrerer "Piraten" -Streaming-Sites erlassen, die Inhalte anbieten, die gegen das Urheberrecht verstoßen. Zusätzlich zu den gesetzlichen Schäden in Höhe von 16,8 Mio. USD ordnet eine umfassende Verfügung die Beschlagnahme von Domains an und hindert die meisten Internetunternehmen daran, Geschäfte mit dem Betreiber der Websites zu tätigen. Von: TF, für die neuesten Nachrichten zu Urheberrechtsschlachten, Piraterie und mehr.