IWL stellt Personaleinsatzplanung und Nachhaltigkeit in den Fokus

IWL stellt Personaleinsatzplanung und Nachhaltigkeit in den Fokus

Nur mit einem effizienten und bedarfsorientierten Personaleinsatz wird die Logistik der Zukunft flexibel und anpassungsfähig. Die IWL AG hat eine Potenzialanalyse im Bereich Personaleinsatzplanung durchgeführt und lässt Interessenten auf der LogiMAT 2020 an ihren Ergebnissen teilhaben. Neben einem optimalen Personaleinsatz trägt insbesondere Nachhaltigkeit zur Zukunftsfähigkeit der Logistik bei. An Messestand C01 in Halle 3 präsentiert IWL einen neuen Optimierungsansatz für Logistikzentren.

Gerade bei komplexen Lageranlagen ist eine funktionierende Personaleinsatzplanung mit analogen Mitteln wie den nach wie vor beliebten Excel-Listen kaum umzusetzen. Daher steigt das Interesse an Logistiksoftwares. Aus Sicht von IWL zeichnet sich eine geeignete Lösung insbesondere dadurch aus, dass sie sämtliche notwendigen Systemdaten berücksichtigt und hinsichtlich aller relevanten Programme schnittstellentauglich ist. Inwieweit dieses Ideal tatsächlich umgesetzt wird, erforschten die Logistikplaner und -berater mittels einer Untersuchung: Anbieter von Logistiksoftwares wurden nach dem Leistungsumfang ihres Produkts befragt und Anwender gaben Auskunft über ihre Erfahrungen und Erwartungen. „Es zeigte sich, dass fast kein Anbieter sowohl Interkonnektivität zwischen verschiedenen Systemen als auch eine vollständige Datenbasis für die Personaleinsatzplanung bietet. Hier gibt es noch viel Nachholbedarf – zumal ein Großteil der befragten Anwender der digitalen Personaleinsatzplanung eine enorme Bedeutung beimisst“, erklärt Alexander Petruch, Logistikberater bei IWL. Auf der LogiMAT werden die Beratungsprofis mit Interessenten darüber sprechen, wie diese den individuell passenden Software-Anbieter finden. Darüber hinaus erhalten Standbesucher ein Exemplar des Management Summarys der Untersuchung.

Nachhaltigkeitsmodell – die Zukunft des Logistikzentrums

Ebenso wie der Faktor Personaleinsatz gewinnt auch Nachhaltigkeit in der Logistik zunehmend an Bedeutung – zumal ökologische und ökonomische Vorteile oft Hand in Hand gehen. Wer beispielsweise ein Mehrweg-Transportsystem verwendet, vermeidet Abfall und spart zugleich Geld, weil er nicht ständig neue Behälter beschaffen muss. Um ihren Kunden zu derartigen Vorteilen zu verhelfen, hat die IWL ein Bewertungssystem entwickelt, dem sich ein umfassender Maßnahmenkatalog anschließt. Dabei berücksichtigt das Unternehmen eine Fülle von Kriterien wie etwa die Auslastung von Transportmitteln, die Energieeffizienz im Lager und das Wohl der Mitarbeiter. „Wir bieten unseren Kunden eine ganzheitliche Analyse und Beratung rund um die Nachhaltigkeit in ihrem Unternehmen. Unser Ziel ist es, flächendeckend zu einer nachhaltigeren Gestaltung der Logistik beizutragen. Dazu bieten wir mit unserem Bewertungssystem einen geeigneten Standard“, erklärt Julian Sorg, Logistikberater bei IWL. Am Messestand stellt das Unternehmen Interessenten sein Know-how sowie umfangreiches Infomaterial zur Verfügung.


Originalmeldung von pressebox.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.