FAST LTA zeigt etablierte Datensicherungslösungen auf der DMEA 2019

FAST LTA zeigt etablierte Datensicherungslösungen auf der DMEA 2019

  • FAST LTA auf der DMEA Halle 4.2, Stand E-105
  • Silent Cube und Silent Brick System für revisions- und rechtssichere Archivierung von Daten wird von Kunden aus dem Healthcare-Umfeld stark genutzt
  • Messe-Neuheit Silent Brick Single Drive wird vorgestellt

FAST LTA zeigt vom 9. bis 11. April 2019 auf der DMEA in Berlin, wie Unternehmen im Healthcare-Umfeld von den Datensicherungs- und Archivierungs-Lösungen des Münchner Herstellers profitieren können. Über 10 Jahre Erfahrung und tausende Installationen im Bereich der revisionssicheren Archivierung bilden die Grundlage der sicheren Speichersysteme. FAST LTA zeigt in Halle 4.2, Stand E-105, das flexible Sekundärstorage für Backup und Archivierung, das Silent Brick System und den Silent Cube. Messe-Neuheit ist das Single Drive für kleine Installationen und Einzelanwendungen. Die neue Software-Version 2.15 verspricht zudem die Anbindung an noch mehr PACS/KIS/RIS-, DMS- und verschiedene Backup-Lösungen. FAST LTA hat im Healthcare-Bereich Erfahrung mit tausenden Silent Cubes-Installationen, die als eigenständige WORM-Speicher genutzt werden. Sie werden in über der Hälfte der deutschen Krankenhäuser eingesetzt und bieten revisionssichere Archivierung unter anderem nach den gesetzlichen Vorgaben GDPdU, GoBS und der RöV.

Neben klassischem Backup können im selben System auch Archivierung und die revisionssichere, WORM-versiegelte Archivierung erfolgen. Durch die Offline-Fähigkeit der Silent Brick Storage-Container, die in verschiedenen Konfigurationen mit SSDs und Festplatten verfügbar sind, ermöglichen es Silent Bricks, rechtliche Vorgaben zu erfüllen und Daten via „Air Gap” vor unberechtigten Zugriffen zu schützen.

FAST LTA auf der DMEA 2019 in Halle 4.2, Stand E-105


Originalmeldung von pressebox.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.