RomUniverse will Crowdfund Legal "Piraterie" Kampf mit Nintendo

RomUniverse will Crowdfund Legal "Piraterie" Kampf mit Nintendo

Vor zwei Wochen hat Nintendo Klage gegen das Spiele-Download-Portal RomUniverse eingereicht.

Die Website, auf der Benutzer auch Filme und Bücher herunterladen können, wird wegen massiver Urheberrechtsverletzungen angeklagt, einschließlich derer, die sich auf viele Nintendo-Titel beziehen.

„Die Website gehört zu den meistbesuchten und berüchtigten Online-Hubs für raubkopierte Nintendo-Videospiele. Über die Website können Beklagte Tausende von nicht autorisierten Kopien von Nintendos Videospielen reproduzieren, verbreiten, monetarisieren und zum Download anbieten “, schrieb der japanische Gaming-Riese.

In der Beschwerde, die bei einem Bundesgericht in Kalifornien eingereicht wurde, gab Nintendo weiter an, dass die Website, die Berichten zufolge 375.000 Mitglieder hat, Downloads für nahezu jedes Videospielsystem anbietet, das sie jemals hergestellt hat.

Laut der Spielefirma wurden „Hunderttausende Kopien“ illegal über RomUniverse heruntergeladen. Die Site profitiert davon, indem sie Premium-Mitgliedschaften anbietet, mit denen Benutzer so viele Spiele herunterladen können, wie sie möchten.

Der mutmaßliche Betreiber von RomUniverse ist der in Kalifornien ansässige Matthew Storman. Er wurde kurz nach der Klageerhebung zugestellt, muss jedoch noch eine Antwort auf die Vorwürfe einreichen. Es ist keine leichte Aufgabe, sich gegen ein großes Unternehmen wie Nintendo zu behaupten, und Storman bittet die Öffentlichkeit um Hilfe, um die gesetzlichen Bestimmungen zu erfüllen.

Der Betreiber hat der RomUniverse-Homepage eine Spendenoption hinzugefügt und auf GoFundMe eine Crowdfunding- Kampagne gestartet, die ein Ziel von 100.000 USD zur Unterstützung der Verteidigung festlegt.

„RomUniverse.com wurde 2009 mit dem Gedanken gegründet, dass Benutzer wie Sie einfachen Zugang zu den von Ihnen gekauften Inhalten und die Möglichkeit haben sollten, diese Kindheitsmomente noch einmal zu erleben. Aus diesem Grund bitte ich Sie um Hilfe “, schreibt Storman.

Ein Vertreter von RomUniverse teilte TorrentFreak zuvor mit, dass die Site auf Deaktivierungsmeldungen reagiert, aber in letzter Zeit keine von Nintendo erhalten hat. Es ist zwar nicht schwer zu erkennen, dass Raubkopien tatsächlich auf der Website verbreitet werden, Storman ist jedoch entschlossen, einen Kampf auszutragen.

„Jetzt weiß ich, was Sie denken, diese eine Person wird gegen einen der größten Konsolen- / Spielehersteller der Welt antreten? Und die kurze Antwort lautet JA “, stellt er fest.

"Ich glaube, dass ich eine solide Verteidigung habe, und wenn man bedenkt, dass sich andere Romsiten gefaltet und angesiedelt haben, war dies noch nie zuvor der Fall", fügt Storman hinzu.

Der RomUniverse-Betreiber verweist wahrscheinlich auf die inzwischen nicht mehr existierenden ROM-Sites LoveROMS.com und LoveRETRO.co. Diese wurden letztes Jahr von Nintendo verklagt und die Eigentümer, ein verheiratetes Paar, einigten sich darauf, die Angelegenheit im Austausch gegen ein Einverständnisurteil in Höhe von 12 Millionen US-Dollar zu klären.

Der "Administrator" des offiziellen Zwietrachtkanals hat den Link zur GoFundMe-Kampagne mit uns geteilt, sodass die Crowdfunding-Kampagne tatsächlich mit der ROM-Site verknüpft ist. Wir haben anschließend weitere Informationen zur bevorstehenden Verteidigung angefordert, aber zum Zeitpunkt der Veröffentlichung haben wir noch keine Antwort erhalten.

Auf der GoFundMe-Seite merkt Storman an, dass er weder "gierig" noch ein Betrüger ist. Er will lediglich seine Rechte und die anderer in dieser „unbekannten“ Landschaft verteidigen. In der Zwischenzeit bleibt die Seite online.

Während einige Leute bis jetzt vielleicht direkt auf die Seite gespendet haben, hat die Crowdfunding-Kampagne auf GoFundMe keine Anziehungskraft erlangt. Nach zwei Tagen ist der Spendenzähler immer noch bei 0 US-Dollar.

via Torrentfreak • CC BY-NC 3.0 license

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.