Die WhatsApp-Authentifizierung für Fingerabdrücke und der "dunkle Modus" werden in Android Beta

Die WhatsApp-Authentifizierung für Fingerabdrücke und der "dunkle Modus" werden in Android Beta

angezeigt

WhatsApp testet ständig neue Funktionen in der Android-Betaversion. Nach endlosen Verfeinerungen werden sie in der stabilen Version verfügbar gemacht. In ähnlicher Weise bietet WhatsApp Beta 2.19.83 Funktionen wie die Authentifizierung über Fingerabdrücke und den "dunklen Modus". Das Unternehmen, das sich im Besitz von Facebook befindet, arbeitet seit einiger Zeit an diesen Funktionen, und wir erwarten es bald von der stabilen Version.

Anfang letzten Monats erhielt Facebook Messenger den Dark-Modus. Nun sieht es so aus, dass das Unternehmen die gleiche Funktion für WhatsApp einführen möchte.

WhastApp Sperre f

Laut Screenshots, die vom Beta-Tracker WABetaInfo geteilt wurden, ändert der neue "Dark-Modus" das Erscheinungsbild der App vollständig. Es ist auf das Menü Einstellungen der App beschränkt und verwendet eine dunkelgraue Hintergrundfarbe. Dies bedeutet, dass AMOLED-Displays die Batterie nicht effektiv sparen können, da sie reine Schwarztöne benötigen.

Die Funktion zur Authentifizierung von Fingerabdrücken ist auch im neuen Update enthalten. Benutzer können es unter Einstellungen> Konto> Datenschutz> Fingerabdruck zum Entsperren verwenden aktivieren , nachdem Sie Ihren Fingerabdruck registriert haben. WhatsApp bietet Benutzern auch eine Option für ein Timeout nach 1 Minute, 10 Minuten oder 30 Minuten. Wie bei einem Android-System sperren zu viele Fehlversuche die App für einige Minuten. Dieselbe Funktion ist bereits seit einem Jahr auf iOS-Geräten verfügbar. Abgesehen von der Authentifizierung per Fingerabdruck können Benutzer die Gesichtserkennung auch per Gesichts-ID aufheben.

Die neuen Funktionen müssen noch verfeinert werden, bevor sie im Stable Build verfügbar gemacht werden. Derzeit sind beide Funktionen der neuesten WhatsApp Beta-Version auf einige Benutzer beschränkt.

( Quelle )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.