LED-Downlights

LED-Downlights

Es gibt verschiedene Arten von Downlight-Lampen. Dazu gehören die traditionellen Glühlampen, Kompaktleuchtstofflampen (CFL), Halogenlampen und die LED-Downlight-Lampen. Die Glühbirnen haben ein helles Licht, obwohl sie in jeder Hinsicht leicht von anderen Arten überschattet werden. Sie sind auch sehr ineffizient. Die CFL-Lampen sind im Vergleich zu den Glühlampen energieeffizienter und haben auch ein helleres Licht. Ihre längliche Form macht sie jedoch in bestimmten Situationen ungeeignet. Sie enthalten auch Quecksilber, das für die menschliche Gesundheit schädlich ist. Halogenlampen sind die hellsten von allen, sie sind auch sehr kompakt. Sie geben jedoch viel Wärme ab, was sie zu einem Brandrisiko macht, und sind auch in Bezug auf den Energieverbrauch ineffizient. LED-Downlights sind derzeit die besten auf dem Markt. Dies hat mehrere Gründe. Erstens sind sie unübertroffen in der Energieeffizienz und garantieren große Einsparungen. Diese Art von Downlight benötigt sehr wenig Energie für die Beleuchtung. Dies ermöglicht Einsparungen von ca. 70 % des üblichen Bedarfs beim Einsatz anderer Leuchtmittel. So können Sie die Stromrechnung reduzieren. Sie geben auch sehr wenig Wärme ab, sodass Sie keine Ventilatoren zum Kühlen des Raums verwenden müssen, wodurch Energie gespart wird.

Es gibt zwei Arten von LED-Downlights – Einbau-Downlights und Aufbau-Downlights. Einbaudownlights werden in einen Raum innerhalb der Decke eingebaut, auch High Hats genannt. Einige High Hats lenken das Licht auf die Wand und diese Leuchten werden Wallwasher genannt. Wandfluter werden normalerweise verwendet, um Objekte an oder entlang der Wand wie Gemälde, Wandteppiche, Bücherregale, Vorhänge und andere Fensterbehandlungen zu beleuchten. Eine andere Art von Downlight, die eine sehr spezielle Art von Deckenleuchte ist, ist der Focusing Lens Projector. Dies wird speziell verwendet, um Gemälde, Skulpturen, Vasen oder andere Kunstwerke hervorzuheben. Bei Ihren Einbau-Downlights haben Sie die Wahl zwischen Fluter oder Spot. Während ein Fluter einen breiten Lichtkegel wirft, wirft ein Strahler einen schmalen Lichtstrahl. Aufbau-Downlights sind einfacher zu installieren als Einbau-Downlights, da kein Zuschneiden der Decke erforderlich ist. Aufbau-Downlights verschwinden nicht in der Decke. Durch die farbliche Abstimmung der Aufbau-Downlights auf die Farbe der Decke entsteht ein einheitliches Erscheinungsbild. LED-Downlight ist eine gerichtete Beleuchtungsvorrichtung. Nur die gegenüberliegende Seite kann Licht empfangen. Der Abstrahlwinkel ist verdichtet, das Licht gebündelt und der Hell-Dunkel-Kontrast stark. Das beleuchtete Objekt ist prominenter, die Lumen sind höher und die ruhige Umgebung wird stärker hervorgehoben. Das Design des LED-Downlights ist schöner und leichter und kann den insgesamt einheitlichen Installationsstil mit der architektonischen Dekoration beibehalten, ohne die Fassung der Lampe zu zerstören. Die Lichtquelle verbirgt das Innere der architektonischen Dekoration, ohne freigelegt zu werden, und der menschliche visuelle Effekt ist weich und gleichmäßig.

Ein großer Vorteil der Verwendung von LED-Downlights besteht nicht nur in der einfachen Anbringung und Befestigung, sondern auch darin, dass sie im Vergleich zu normalen Leuchten, die zu Hause oder in der Arbeitsumgebung verwendet werden, viel weniger Energie verbrauchen. Die Leistungsaufnahme bei gleicher Helligkeit beträgt 1/2 von der herkömmlicher Energiesparlampen. Da durch Stromsparen die Stromkosten gesenkt werden können, lassen sich die Beleuchtungskosten in eineinhalb Jahren amortisieren. Mehr als zehn Dollar Stromkosten kann eine Familie im Monat sparen. Stromsparen ist gleichbedeutend mit der Reduzierung der CO2-Emissionen. Es enthält keine Schadstoffe wie Quecksilber und belastet die Umwelt nicht.

Auch die Lebensdauer von LED-Downlights ist sehr hoch. LED-Downlights werden hauptsächlich durch Diodenbeleuchtung beleuchtet. Die Lebensdauer hängt hauptsächlich von der festen LED-Lichtquelle und dem treibenden Wärmeableitungsteil ab. Im Jahr 2012 hat die Lebensdauer von LED-Downlights mehr als 80.000 Stunden erreicht. Die kontinuierliche Forschung und der weit verbreitete Einsatz von LED-Leuchten haben in Bezug auf Ansteuerung und Wärmeableitung grundsätzlich einen relativ idealen Zustand erreicht. Im Vergleich zu herkömmlichen Leuchten beträgt die Lebensdauer hochwertiger LED-Downlights, die auf dem Markt verkauft werden, grundsätzlich mehr als 80.000 Stunden. Die Lebensdauer eines LED-Downlights beträgt 100.000 Stunden. Bei einer täglichen Nutzungsdauer von sechs Stunden kann ein LED-Downlight 40 Jahre lang verwendet werden.

Für weitere Lampen klicken Sie bitte hier: Leuchten .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.