Top 10 Möglichkeiten, Ihre Augen vor Ihren Mobil- oder Laptop-Bildschirmen zu schützen

Top 10 Möglichkeiten, Ihre Augen vor Ihren Mobil- oder Laptop-Bildschirmen zu schützen

Egal, ob Sie ein Berufstätiger oder ein Student sind, ein ständiger Blick auf den Bildschirm kann Ihre Augen ermüden. Aus diesem Grund ist es wichtig, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, die zum Schutz Ihrer Sehkraft beitragen.

 

 

Während Sie inmitten einer globalen Pandemie von zu Hause aus arbeiten, müssen Sie mehr Zeit auf dem Bildschirm verbringen. Wenn es nicht funktioniert, bleiben Sie in den sozialen Medien auf unseren Handys, oder?

 

Die Stunden, die Sie vor einem Bildschirm verbringen, scheinen zu dieser Zeit keine große Sache zu sein, aber Ihr Körper zahlt einen Preis. Wenn Sie drei oder mehr Stunden am Tag auf einen Monitor, ein Smartphone oder ein Tablet schauen, leiden Sie möglicherweise an einer Computer-Vision-Krankheit, von der bis zu 90 Prozent des Gerätepersonals betroffen sind.

 

Leider bedeutet die Überwindung eines gerätebezogenen Augenzugs nicht, dass Sie Ihr Smartphone wegwerfen oder Ihren Computer endgültig herunterfahren. Wenn Sie Ihre technischen Gewohnheiten ändern, wird der Druck auf Ihre Augen verringert und die Symptome des Computer Vision Syndroms (CVS) gelindert.

 

Lesen Sie diese 10 Möglichkeiten, um Ihre Augen zu schützen.

 

 

 

1. Halten Sie einen optimalen Abstand zum Bildschirm

 

 

Wenn Sie zu genau in den Bildschirm starren, belasten Sie häufig die Augen. Es ist jedoch nicht immer möglich, den richtigen Abstand zwischen Ihren Augen und dem Bildschirm zu erkennen.

 

Es gibt Apps, die Sie warnen können, wenn Sie Schwierigkeiten haben, die richtige Entfernung zu finden, wenn der Bildschirm zu nah an Ihren Augen ist. Der Sicherheitsbildschirm von Samsung ist eine solche App, mit der Sie den Bildschirm jedes Mal blockieren können, wenn Sie Ihr Gesicht zu nahe am Bildschirm finden.

 

 

2. Vergiss nicht zu blinken

 

Normalerweise kann eine Person ungefähr 20 Mal pro Minute blinken, aber im Vergleich zu Personen, die sich auf einen Computer / mobilen Bildschirm konzentrieren, blinkt sie nur zehn Mal oder weniger. Weniger zu blinken trocknet Ihre Augen und verursacht viel Belastung. Sie müssen also jedes Mal blinken, wenn Sie Ihr Smartphone verwenden.

 

Da Sie jedoch nicht bewusst blinken, kann es schwieriger sein, sich häufiger an das Blinken zu erinnern, als es sich anhört. Wenn Sie Probleme haben, sich daran zu erinnern, zu blinken, können Augentropfen auch dazu beitragen, Ihre Augen zu befeuchten.

 

 

3. Verwenden Sie den Blaulichtfilter

 

Die meisten Bildschirme, einschließlich Smartphones, senden energiereiches blaues Licht aus. Es ist eine der Hauptursachen für Augenbelastungen und wird als schlecht für die Netzhaut angesehen. Wenn Sie ein Smartphone verwenden, können Sie dies überwinden, indem Sie in den Anzeigeeinstellungen zum Blaulichtfilter wechseln.

 

Die meisten benutzerdefinierten UI-Smartphones verfügen über eine Art Blaulichtfilter. Es funktioniert, indem das Display gedämpft oder der Farbton so geändert wird, dass der Bildschirm die Augen weniger belastet.

 

4. Spezielle Bildschirmschutzvorrichtungen

 

Bildschirmschützer können nicht nur den Bildschirm Ihres Smartphones vor Kratzern und Stößen schützen, sondern auch Ihre Augen. Viele Bildschirmschutzvorrichtungen sind mit nicht reflektierenden Beschichtungen ausgestattet. Wenn Sie sie anwenden, wird auch die Reflexion des Bildschirms verringert und Ihre Augen werden weniger belastet. Denken Sie daran, dass dieser Stress normalerweise auftritt, wenn Sie auf den Bildschirm schauen und sich die Lichtquelle direkt hinter oder über Ihrem Kopf befindet.

 

5. Passen Sie Ihre Bildschirmeinstellungen an

 

Stellen Sie sicher, dass Ihre Bildschirmeinstellungen in der richtigen Entfernung gut sichtbar sind. Ihr Monitor sollte nicht zu hell oder zu dunkel sein. Streben Sie eine Helligkeit an, die der Umgebungsbeleuchtung im Raum ähnelt. Die meisten Smartphones und Tablets verfügen über eine Einstellung, die ihre Helligkeit automatisch anpasst, um eine optimale Anzeige zu gewährleisten.

 

Sie können auch die Auflösung Ihres Bildschirms ändern (eine niedrigere Auflösung vergrößert alles auf Ihrem Display), die Schriftgröße erhöhen und den Kontrast anpassen, damit alles klar und gut lesbar aussieht. Diese Einstellungen werden an verschiedenen Stellen auf verschiedenen Geräten angezeigt. Gehen Sie zu Ihren Einstellungen oder zum Bedienfeldfenster und suchen Sie nach den Anzeigeoptionen.

 

6. Verwenden Sie eine Blaulicht-Schutzbrille

 

Blaulichtblockiergläser werden mit einer speziellen Spektrumssteuerungstechnologie zur Absorption von Blaulicht hergestellt. Sie werden verwendet, um die Belastung der Augen zu verringern und Ihre Augen vor elektronischen Geräten zu schützen.

 

Suchen Sie nach solchen, die zwischen 90 und 99 Prozent des blauen Lichts absorbieren. Diese Brille mit bernsteinfarbenen oder orangefarbenen Gläsern kostet etwa 10 US-Dollar. Für jedes Budget gibt es also ein Paar. Regelmäßige Anwendung soll das Risiko von Katarakten und anderen Erkrankungen der Makuladegeneration verringern.

 

Digitale Brillen sind eine teurere Lösung als das Ändern Ihrer Computergewohnheiten. Arbeiten Sie sich daher durch die obigen Tipps, bevor Sie Ihr Geld ausgeben. Aber auch wenn Sie keine Korrekturbrille tragen, kann eine Computerbrille hilfreich sein. Solche Brillen sind mit erstklassigen Anti-Glanz-Gläsern und oft einer subtilen Bernsteintönung ausgestattet, um das blaue Licht zu blockieren. Einige enthalten eine leichte Vergrößerung ähnlich einer Lesebrille, um die Dinge scharf zu halten.

 

Computerspezifische Linsen sind auch mit verschreibungspflichtigen Linsen erhältlich, und Ihr Optiker kann Ihnen Antireflexbeschichtungen oder getönte Linsen liefern.

 

 

7. Plugin zum Blockieren von Blaulicht

Es gibt einige App-Erweiterungen, die Sie zur Verwendung mit Ihren Browsern hinzufügen können. Solche Plugins werden automatisch gestartet, wenn Sie Ihren Browser verwenden, und sie ändern das Bildschirmlicht, um Ihre Augen vor starkem Bildschirmlicht zu schützen.

 

Einige davon können so reguliert werden, dass Sie die Sicherheitsstufe an Ihre individuellen Vorlieben anpassen können. Es gibt verschiedene Optionen auf dem Markt, die Sie entweder kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr erkunden können. f.lux ist eine solche Software, mit der Sie Ihre Bildschirmeinstellungen an die Tageszeit anpassen können.

 

 

8. Die 20-20-20-Regel

 

Menschliche Augen sind nicht für langes Starren auf kurze Entfernungen geschaffen. Vielmehr passt sich das menschliche Auge an, wenn es zwischen einer langen Distanz für einige Sekunden oder Minuten und einer kurzen Distanz wechselt. Das ist der Grund, warum Sie Ihre Augen dazu zwingen, sich unnatürlich zu verhalten, wenn Sie stundenlang etwas aus nächster Nähe betrachten, selbst wenn Sie nur ein Buch lesen.

 

Was sollten Sie also tun, um nicht stundenlang auf den Bildschirm zu starren? Arbeiten Sie 20 Minuten lang, schauen Sie von Ihrem Bildschirm weg und 20 Sekunden lang auf etwas, das 20 Fuß entfernt ist. Augen haben Muskeln, die helfen, sich auf Dinge zu konzentrieren. Wenn Sie am Ende stundenlang auf Ihren Bildschirm schauen, belasten Sie Ihre Muskeln. Es wird ihnen schwer fallen, sich anzupassen, wenn Sie Ihre Augen bewegen.

 

Besser noch, machen Sie nach jeweils 40 oder 50 Minuten mit Ihrem Gerät eine Pause von 10 oder 15 Minuten von jedem Bildschirm. Wenn Sie nicht zu faul sind, können Sie sogar ein wenig trainieren – dies hilft nicht nur Ihren Augen, sondern auch Ihrem allgemeinen Zustand.

 

9. Reinigen Sie Ihren Bildschirm

 

Wenn Ihre Finger ständig auf dem Bildschirm sind, landen viele schmutzige Flecken auf dem Bildschirm. Dieser Schmutz ist nicht nur unhygienisch, sondern belastet auch Ihre Augen zusätzlich. Sprühen Sie jedoch niemals einen flüssigen Reiniger auf Ihren Bildschirm. Verwenden Sie für Bildschirme ein trockenes Mikrofasertuch oder ein anderes Reinigungstuch.

 

Halten Sie Ihre Brille auch sauber, wenn Sie eine Brille tragen. Fingerabdrücke und Flecken erschweren das Sehen und belasten Ihre Augen stärker.

 

 

 

 

10. Verschieben Sie Ihren Fokus

 

 

Platzieren Sie ein Objekt oder Foto neben Ihrem Bildschirm und richten Sie Ihre Augen alle 10 bis 20 Minuten vom Bildschirm auf das Objekt oder die Fotos. Es gibt Ihren Augen ein wenig Bewegung und hält sie gesund, während Sie einen beliebigen Bildschirm verwenden. IT-Mitarbeiter können diese Technik anwenden, um Augenbelastungen und andere augenbedingte Probleme zu vermeiden.

 

Sie können sogar aus dem Fenster schauen.

 

 

Top 4 Android Apps, die Ihre Augen vor blauem Licht schützen

 

  • Dämmerung – verwendet einen roten Augenfilter, um Ihre Augen zu schützen. Es filtert den Fluss des von Ihrem Telefonbildschirm ausgestrahlten blauen Lichts

  • Blaulichtfilter für die Augenpflege – Passt die Bildschirmfarbe an, um das blaue Licht zu reduzieren

  •   Easy Eyes – ist eine einfache App, mit der Sie Timings festlegen können, damit sie automatisch funktioniert, indem Sie die Farbtemperatur des Bildschirms ändern, um Ihre Augen vor Überlastung zu schützen.

  •   Nachtschicht – Passt Ihren Bildschirm an natürliches warmes Licht an, wodurch Sie kämpfen können, um die Belastung der Augen zu verringern, und Ihre Batterie um 15% mehr spart.

 

Es wurde festgestellt, dass blaues Licht Ihren Tagesrhythmus und Ihren Schlafzyklus behindert und auch Herzkrankheiten verursacht. Wir hoffen, dass dieser Artikel dazu beiträgt, Ihre Gesundheit, Ihr Sehvermögen und Ihren Schlaf zu schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.