/bin/bash^M: bad interpreter

/bin/bash^M: bad interpreter

Wer diese Meldung bekommt, auch möglich mit anderen Interpreter, so wurde diese Datei wahrscheinlich mit einen Texteditor von/unter Windows einmal bearbeitetet.

Mit dos2unix, in Debian/Ubuntu im Paket tofrodos enthalten, kann man die ^M löschen lassen und dann sollte keine Fehlermeldung mehr kommen.

Wer die umgekehrte Wirkung haben will kann dies mit unix2dos machen.15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.