Sony glaubt, dass Cloud-Gaming Piraterie (und Konsolen) eliminieren kann

Sony glaubt, dass Cloud-Gaming Piraterie (und Konsolen) eliminieren kann

Sony-Logo

Mit der Veröffentlichung der ersten Playstation im Dezember 1994 festigte Sony eine Schlüsselposition in der Spielebranche.

In den letzten Jahrzehnten folgten viele neue Konsolen, die dem Unternehmen jährlich Milliarden von Dollar einbrachten.

Konsolen- und PC-Spiele sind heute größer als je zuvor, und das Gaming-Publikum wird voraussichtlich weiter wachsen. Mit dem Fortschritt der Technologie wird sich die Art und Weise, wie Menschen Spiele spielen, jedoch letztendlich weiterentwickeln. Insbesondere die Cloud wird voraussichtlich an Bedeutung gewinnen.

Das ist nichts Neues für Sony. Das Unternehmen kaufte 2015 den Spiele-Streaming-Dienst OnLive und startete kurz darauf die Plattform Playstation Now. Schon früher tauchten erste Hinweise von Sony auf „Remote Gaming“ in Patentanmeldungen auf.

Im heutigen Gaming-Ökosystem ist der japanische Gaming-Riese sicherlich nicht der Marktführer im Bereich „Cloud-Gaming“. Das Unternehmen nimmt die Technologie jedoch sehr ernst, was auch eine aktuelle Patentanmeldung zeigt.

Die Anmeldung mit dem Titel „System and Method for Streaming Game Video“ baut auf früheren Patenten auf. Im Laufe der Zeit hat sich der Begriff „Remote Gaming“ in „Cloud Gaming“ geändert, aber die Idee bleibt dieselbe.

Sony Cloud-Gaming-Patent

Patente sind notorisch unattraktiv und voller technischer Details, die wir hier nicht wiederholen. Es lohnt sich jedoch, einige allgemeine Themen zu wiederholen, da sie zeigen, warum Sony Cloud-Gaming für wichtig hält.

Laut Sony kann Cloud-Gaming ein Game-Changer sein, wenn es um Online-Piraterie geht. Tatsächlich hat es das Potenzial, das Piraterieproblem vollständig zu beseitigen.

„Piraterie ist ein großes Problem für die Videospielindustrie. Die Sicherheitsmechanismen, die auf praktisch jedem großen Videospielsystem verwendet werden, wurden im Laufe der Jahre „geknackt“, was zu unbefugtem Kopieren von Videospielen führte“, schreibt Sony.

Die Patentanmeldung fasst eine lange Liste von Piraterieherausforderungen zusammen und stellt fest, dass es bekanntermaßen schwierig ist, unbefugtes Kopieren zu stoppen. Mit Cloud-Gaming könnte Piraterie jedoch einfach irrelevant werden.

„[Spiele] können nicht mehr wie heute raubkopiert werden. Da jedes Spiel beim Hosting-Dienst gespeichert und ausgeführt wird, erhalten die Benutzer keinen Zugriff auf den zugrunde liegenden Programmcode, sodass nichts raubkopiert werden kann.

„Selbst wenn ein Benutzer den Quellcode kopieren würde, wäre er nicht in der Lage, den Code auf einer Standard-Spielekonsole oder einem Heimcomputer auszuführen“, fügt Sony hinzu.

Sony spricht wörtlich von der „Beseitigung der Piraterie“. Dies ist eine kühne Aussage, denn die Geschichte zeigt, dass Piraten manchmal clevere Wege finden, digitale Hindernisse zu umgehen. Aber es wird sicherlich viel schwieriger als heute.

Sony-Stream

Cloud-Gaming hat auch direktere Konsequenzen. In dem Patent schreibt Sony, dass neue Spielekonsolen sehr teuer sind und fügt hinzu, dass einige Leute es sich einfach nicht leisten können, für diese Geräte zu bezahlen.

„[I]n vielen Teilen der Welt machen die Kosten für eine Spielekonsole einen so hohen Prozentsatz des Einkommens aus, dass selbst wenn die Piraterie kontrolliert würde, sich nur wenige Menschen ein hochmodernes Spielsystem leisten könnten“, schreibt Sony.

Auch dies würde durch Cloud-Gaming behoben, da die Leute keine teuren Konsolen mehr benötigen. Dies ist eine gute Nachricht für die Verbraucher, bedeutet aber natürlich auch, dass Sony eine Einnahmequelle verpasst.

Allerdings hebt Sony auch einige andere Cloud-Gaming-Vorteile für Urheberrechtsinhaber hervor. So gehört beispielsweise der Wiederverkauf gebrauchter Spiele der Vergangenheit an. Gleichzeitig können Spielehersteller einfacher mit Lizenzmodellen arbeiten, bei denen ihre Spiele auf konkurrierenden Plattformen verkauft werden.

Die hier diskutierten Optionen sind wirklich nur die Spitze des Eisbergs. Das vollständige Patent, das hier verfügbar ist , beschreibt eine Vielzahl von Cloud-Gaming-Plattformen und -Möglichkeiten.

An diesem Punkt gibt es kaum Zweifel, dass Cloud-Gaming hier bleiben wird. Sonys eigene Playstation Now-Plattform hat kürzlich die Marke von einer Million Abonnenten überschritten und die Konkurrenz ist hart. Ob es jemals PC- und Konsolenspiele ersetzen wird, ist eine ganz andere Frage.

via Torrentfreak • CC BY-NC 3.0 license

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.